Legacy web pages of Axel Beckert

Since I'm no more active at the Fachschaftsrat Informatik of the University of Saarland anymore, I have transferred all my university time legacy web pages from http://fsinfo.cs.uni-sb.de/~abe/ to this interim host at http://fsinfo.noone.org/~abe/ with only minimal modifications, mainly e-mail addresses.

Most pages on this interim host won't be updated anymore until they are moved (and redirected) step by step to their future home somewhere under http://noone.org/.

Please also note that my former e-mail address abe@fsinfo.cs.uni-sb.de is no more valid. Use abe@deuxchevaux.org instead.

Axel Beckert, Zürich, 23rd of September 2007

100% handgemachtes HTML

Über meine Seiten und HTML-Editoren

Der HTML-Code auf all meinen Seiten entstammt einzig und allein meinem Hirn und kein WYSIWYG-Editor hat mir auch nur eine Entscheidung über den Einsatz oder Nicht-Einsatz eines HTML-Tag abgenommen. Was ich dagegen nutze ist der HTML-Mode des GNU-Emacs (mit welchem alle meine Seiten geschrieben sind). In diesem HTML-Modus sind die wichtigsten HTML-Tags auf bestimmte Tastaturkommandos gelegt und Umlaute können wie gewohnt getippt werden, sie werden automatisch in HTML-Entities umgewandelt, so daß man HTML-Seiten viel schneller und mit weniger Fehlern getippt bekommt. Eine Kenntnis von HTML ist dabei (nach wie vor) unerläßlich.

Um die gestiegene Anzahl von HTML-Tags sowie die ISO-8859-1 Sonderzeichen besser verarbeiten zu können, habe ich den Modus etwas umgeschrieben. Die aktuellste, evtl. instabile Version des HTML-Modus html32-mode.el kann per Anonymous-FTP immer auf dem Rechner fsinfo.cs.uni-sb.de im Verzeichnis /pub/abe/emacs/ gefunden werden gefunden werden. Weitere Informationen zu diesem Modus findet ihr in der Datei selbst und auf meiner Download-Seite.

Editoren wie PageMüll oder FontRage kommen mir mit Sicherheit nicht auf die Pladde. GNU Emacs herrscht! (Frei nach dyfa.)

Über meine Seiten und HTML-Dokus

Zum Kurznachschlagen verwende ich die HTML 3.2 Kurzreferenz von UnixOpen oder deren Online Version von Stephan Wiehr und mir. - Obwohl, so langsam kenne ich das Ding in- und auswendig... ;-)

Für detailiertere Informationen oder um Nonstandard-Tags nachzuschlagen verwende ich die deutschsprachige HTML 3.2 Dokumentation SelfHTML 6.0 ff. von Stephan Münz.

Wenn's um Fragen zum Standard selbst geht, dann hilft nur eines: Das Original, die W3C HTML 3.2 Reference Specification bzw. entsprechende RFCs.

Über meine Seiten, Skripte und SSIs (Server Side Includes)

Ein paar meiner Seiten werden (von Hand oder automatisch per cron-job) durch Skripte generiert. Darunter fallen z. B. die Index-Dateien der Bilder-Verzeichnisse und die Site Map.

Bei einigen Dateien werden per SSI die Ergebnisse von Shell-Commandos (z. B. finger.shtml) oder CGIs (z. B. spruch.html) eingebunden.

Der Haupteinsatz von SSIs auf meinen Seiten betrifft aber die automatische Einbindung von immer wiederkehrenden Menüs in die entsprechenden Seiten sowie die Einbindung des Datums der letzten Änderung einer Datei, wie es auch am Ende dieser Seite zu sehen ist.

Auch JavaScript wird verwendet, allerdings nur um für Spielereien und nicht für essentielle Dinge. Und sollte es doch mal der Fall sein, dann gibt es eine Extra-Seite ohne JavaScript. So richtig ausgetobt mit JavaScript habe ich mich auf folgenden zwei Seiten: minesWWWeeper und Notausschalter.

Über Gesinnungsgenossen

Nunja, hier wäre wohl an erster Stelle die Seite "100% hand-coded HTML" von Erik Meltzer zu nennen.

Nicht die gleiche Intention, aber genauso unterstützenswert: Die Any Browser Campaign.

Über meine Seiten und Rechtschreibung

Diese Seiten sollten der alten Rechtschreibreglung entsprechen; wenn man von meinen Tippfehlern und Ähnlichem mal absieht. Desweiteren wird man hier kein -Innen finden, denn das ist IMHO eine fast genauso schlimme Vergewaltigung der Sprache wie die neue Rechtschreibreform.

Eigentlich wollte ich deswegen ja in diese Seite das Känguruh-Logo einbauen. Dummerweise gibt es daß noch nicht für dunkle Hintergründe. Da werde ich wohl mal was basteln müssen. *warp* Done. Nocht nicht perfekt, aber akzeptabel.

Über meine Seiten und Grafiken

Soweit möglich wurde auf GIFs verzichtet, es kommen vor allem PNGs, aber auch JPEGs zum Einsatz

Grafiken wurden größtenteils mit GIMP erstellt, Konvertierungen meistens mit mit gif2png, xv 3.10a PNG und Image Magick durchgeführt.


Best viewed with any browser 100% hand coded HTML Burn all GIFs Klassische Rechtschreibung Copyright © 1997 - 2014 by Axel Beckert <abe@deuxchevaux.org>
Letzte Änderung: